Der Markt

Herausforderungen im Handel

Der Handel unterliegt – und das ist nicht neu – einem ständigen Wandel. Dieser wird sich in den nächsten Jahren verstärkt durch sich immer weiter ausbreitende, globalisierte Märkte, durch ein grösseres Informationsangebot, einen sich zusehends verschärfenden Wettbewerb und eine massiv stärkere Polarisierung innerhalb des Marktes auszeichnen.

m Schweizer Detailhandel lässt sich diese Polarisierung deutlich daran erkennen, dass die grossen Händler ihr Sortiment auf 3 Säulen abstellen. Die «Tiefpreis-Linie», die «Hochpreis-Linie» und die Linie im «mittleren Preissegment». Detailhändler welche eine 1 Säulen Strategie fahren profilieren sich entweder gezielt als Discounter, oder aber klar im «Premium-Segment». Diese Ausrichtung wird zudem durch sich teilweise deutlich unterscheidende Prozesse über die gesamte Wertschöpfungskette – von der Planung bis zum Verkauf in der Filiale – unterstützt.

Die Kunden hingegen orientieren sich ohne erkennbares Muster und sehr dynamisch an ihren jeweils aktuellen Bedürfnissen. So bewegen sich die Kunden für Güter des täglichen Gebrauches mit Fokus «Tiefpreis» zielbewusst beim «Discounter» oder im «Tiefpreis-Sortiment» und decken sich andererseits mit teuren Luxusartikeln beim «Fachhändler» oder im «Hochpreis-Sortiment» ein. Die Erwartungen eines Kunden an den Detailhandel sind somit sehr unterschiedlich und stetig wechselhaft. Diese Erkenntnis über die Kunden wird die Händler immer mehr dazu zwingen ihre Kunden besser zu kennen und im Bereich Kundenservice den Unterschied zur Konkurenz erkennbar zu machen. Der Kunde bleibt in Zukunft nur noch durch Mehrwert und bei gutem Service dem Detailhändler treu.

Unsere Lösungen

Unser Leistungsspektrum

Allianzen / Partner

Mit einer Vielzahl zertifizierter Geschäftspartner und Partnerschaften mit führenden Lösungsanbietern verfügt IBM Global Business Services über ein grosses Netzwerk und zertifizierte Berater für die Konzipierung und Umsetzung modernster Lösungen.

Auszug aus den Referenzen

Unser Profil

Handel bei IBM

Die IBM Global Business Services Retail Practice stellt dem Handel mit seinen vielfältigen Ausprägungen und Anforderungen ein Portfolio zur Verfügung, das es ermöglicht, individuelle Geschäfts- und Prozessmodelle mittels vollständig integrierten Lösungen abzubilden. Dabei ist die Neueinführung von IT-Systemen und branchenorientierte Prozessberatung eine Kernkompetenz von IBM. Die Erweiterung bestehender Legacy Systeme wird durch IBM Global Business Services realisiert, um die technologische Grundlage den langfristigen und zunehmend dynamischen Bedürfnissen des Handels anzupassen. Eine durchgängige und flexible Prozessintegration entlang der gesamten Versorgungs- und Wertschöpfungskette über Unternehmensgrenzen hinweg stellt für den Handel die Herausforderung der Zukunft dar.

Die IBM Global Business Services Retail Practice stellt dabei das Know-how zur Verfügung, das zur Umsetzung solcher zukunftsorientierter Lösungen nötig ist. Dabei sind wir Partner von der ersten Idee bis zum lauffähigen System.

Haben Sie Fragen?

  • Richard Gehl

    Richard Gehl

    Global Business Services
    Executive Partner

Im Fokus